Paartherapie


    Die Entscheidung, eine Paartherapie anzufangen, bedeutet für das Paar vor allem, die verloren gegangene Nähe wiederherzustellen, und angstfrei über die eigenen Gedanken und Gefühle zu sprechen.


    Öfters gibt es im Hintergrund der Beziehung ungleiches Verlangen nach sexueller Aktivität, oder auch wird die Partnerschaft durch Streit und endlose Diskussionen belastet, die häufig und unsachlich verlaufen. Es gibt oft Probleme mit Untreue und Eifersucht, sowie Zweifel, welche die Partner drängen nach einer Lösung suchen.

    Oft wird eine Paartherapie als letzter Versuch gestartet, um die Beziehung zu retten.


    Was erwartet Sie bei der systemischen Paartherapie?

    Vor allem werden Sie sich selbst und die Partnerin / den Partner besser erkennen und verstehen.

    So werden Sie herausfinden, warum was nicht funktionieren konnte, und was sie tun können, damit Ihre Liebesbeziehung funktioniert; Und zwar so, wie Sie es sich wünschen.

    Systemische Paartherapie gibt Ihnen, für ihren Alltag als Paar, Werkzeuge in die Hand, die das Frustrationsniveau sinken lassen; und das schneller, nachhaltiger, als Sie es erwartet hätten.

    Die einzige Voraussetzung für ihre gelungene Paartherapie ist: Sie sind motiviert, aktiv mitzumachen.



    Paartherapie / Themenbeispiele:



    • Stagnation und Krise

    • Eifersucht

    • Streit

    • Trennung

    • Scheidung


    Gemeinsame Themen, Paar - Sexualtherapie:


    • Sexualität und Kinderwunsch

    • Sexualität und unerfüllter Kinderwunsch

    • Vergangene vs. aktuelle, sexuelle Partnerschaft

    • Ideale, ersehnte Partnerschaft

    • Liebeskummer

    • Affäre, Außenbeziehung

    • Routine in der Sexualität

    • Sexuelle Zufriedenheit

    • Sexuelle Lustlosigkeit

    • Sexuelle Unpässlichkeit

    • Sexuelle Erwartungen

    • Sexuelle Aktivitäten